Tag Archive | "iPad"

Quo vadis Apple?

Tags: , , , , ,

Quo vadis Apple?


Die jährliche Entwicklerkonferenz steht in wenigen Wochen an und die Spannung steigt: Was hat Apple neues im Gepäck?

Wird uns nun endlich die iWatch präsentiert, vielleicht sogar ein neues Apple TV oder ein iTV oder auch das heiß ersehnte iPhone 6?

Was kann das kommende iPad?

Nachdem sich Apple durch die iPhones und iPads zunehmend zum Lifestyle Konzern entwickelt hat, sind Produkte wie die iWatch mit integrierter Gesundheits-App oder auch ein moderner 4K Fernseher mit ultra dünnem OLED und Siri Sprachsteuerung ein logischer Schritt.

Kann sich Apple neu erfinden und erneut einen Hype wie mit dem iPhone auslösen?

Nachdem die Aktionäre stetig neue Wunder von Apple erwarten und den technologischen Einheitsbrei der Asiaten (Samsung, HTC) oft als Messlatte nehmen, scheint es, als ob durch die konsequente Weiterentwicklung von iMac, iPhone, iPad und Apple TV sicherlich kein erneuter Quantensprung veranlasst wird.

 

iWatch: Das Produkt geistert schon viel zu lange in aller Munde herum und Konkurrent Samsung hat auch eine hastige Version bereits im Verkauf. Wenn Apple jetzt mit einem Produkt auf den Markt kommt, muss es sich deutlich absetzen:

a.) lange Batterielaufzeit (nicht nur 24 Stunden wie bei Samsung)

b.) innovatives schlankes Design

c.) kratzfest bzw. unzerbrechlich

d.) wasserdicht (eine Forderung, die auch für die nächste iPhone Generation gilt)

e.) Fernbedienung von iPhone und auch direkter Ersatz durch Telefoniefunktion

f.) Health Functions: Pulsmesser, Bewegungsmesser, etc.


iPad: Ob das neue iPad nun noch etwas leichter, dünner, schneller und hoch auflösender wird, ändert nicht viel. Auch wenn Apple ihm endlich eine für Asien unerlässliche Telefoniefunktion spendiert, wird es dadurch nicht zu einer neuen Geräteklasse.

iPhone: Mit ihm begann die Revolution der Smartphones, die bis dato umständlich mit Stick und Windows CE oder Nokias Symbian u.a. zu bedienen waren. Ein mobiles Surfen war damit kein Genuss! Das mobile Surfen und die Finger Gesten machten aus dem iPhone eine neue Gerätegeneration, die alles bisherige komplett abhängte.

Durch die konsequente Weiterentwicklung ist das iPhone im Begriff die Kompaktkameras überflüssig zu machen. Apple setzt hier richtiger Weise auf einen lichtstarken Sensor, schnelle Auslösung, Highspeed Modus (10 Fotos/Sek) und Doppelblitz. Wünschenswert für das iPhone 6 wären mir:

a.) zusätzlich eine XL Variante 4,7 Zoll Display

b.) unzerstörbares Display ( Saphirglas?)

c.) wasserdicht bis 2m Wassertiefe  (Damit wären auch Unterwasserfotos beim Schnorcheln möglich)

d.) größerer Bildsensor mit noch besserer Bildschärfe und noch schnelleren Serienfotos (100 p/s)

e.) auswechselbare Objektive (Apple hat dazu ein Patent – Weitwinkel und Tele)

f.) kabelloses Laden (Powermat?)

g.) 4K Video

h.) längere Akkulaufzeit (kann nie genug sein…)

i.) verbessertes Siri in deutsch!

Aber …. selbst wenn das alles kommt, werden die Börsianer wieder meckern, da von Apple einfach mehr erwartet wird, als von seinen Verfolgern.

Da hilft nur eine völlig neue Lifestyle Idee, die Apple noch mehr zu Hause und mobil ins Leben integriert.

Es reicht nicht mehr, nur die besten Computer und Handys zu bauen.

iPod: Eine Telefoniefunktion könnte aus dem iPod nano das aufregendste Mini-Handy machen – der perfekte Begleiter beim Sport… mit Health Funktionen, Kamera und Musik …. Was will man mehr?! Dieses Handy wäre das ideale Zweit- und Sport Handy

iPad: Ich wünschte mir hier eine Display Technologie, die auch im direkten Sonnenlicht perfekt abbildet. So wie ein Kindle Paperwhite mit Farbdisplay …

Posted in mobile, News / digital SignageComments (0)

AR Drone 2.0 – “die Besucher” sollten sich warm anziehen

Tags: , , , , , , , ,

AR Drone 2.0 – “die Besucher” sollten sich warm anziehen


Parrot hat zur CES 2012 die AR Drone fulminant erweitert. Die Highlights sind nun die Möglichkeit HD Videos während des Fluges aufzunehmen. Die überarbeitete Software bietet zusammen mit weiteren Stabilisierungstechnologien des Hubschraubers die Möglichkeit des “Absolute Flight”, wo auf dem iPhone, iPad oder iPod das komplette Cockpit der Drone nachgebildet wird und man die Drone einfach mit 2 Fingern steuert.

Noch beeindruckender ist aber aus unserer Sicht der Modus “Absolute Control”, den jeder Anfänger lieben dürfte. Hierbei orientiert sich die Drone über ein 3D-Magnetometer und nutzt die Koordinate des Smartphones (iPhone/iPod/iPad) als Referenz und wertet alle Bewegungen des iPads zur Steuerung aus. Read the full story

Posted in News / digital Signage, TechnologieComments (0)

Präsentieren mit dem iPhone / iPad  Dank Keynote

Tags: , , , ,

Präsentieren mit dem iPhone / iPad Dank Keynote


Wer häufig mit Vorträgen unterwegs ist weiß es längst zu schätzen, wenn man

a.) den Beamer nicht mehr mitbringen muss und

b.) ein iPad (oder ein anderes Tablet) nutzen kann für die professionelle Präsentation.

Ich dachten schon häufig, theoretisch kann doch mein iPhone 4 das auch. Zumindest wenn die Präsentationseffekte nicht allzu abgefahren sind, dürfte der kleine Rechenknecht doch auch in der Lage sein, mit dem Connector to VGA einen Beamer zu bedienen?! Read the full story

Posted in mobile, News / digital SignageComments (0)

Mach dein iPad zum Notebook – iGear von Trekstor

Tags: , , , , ,

Mach dein iPad zum Notebook – iGear von Trekstor


Neue Bluetooth(r)-Tastatur für das Apple(r) iPad(r):

Der TrekStor “i.Gear agent” ist Keyboard, Standfuß und Schutzhülle in einem

TrekStor bringt mit dem “i.Gear agent” eine neue Bluetooth(r)-Tastatur für das iPad(r) auf den Markt, die nicht nur das Schreiben erleichtert, sondern zusätzlich das Display schützt. Zur Texteingabe wird das iPad(r) einfach hochkant oder quer in die dafür vorgesehenen Halterungen der Tastatur gestellt. Sofort nach Aktivierung der Bluetooth(r)-Funktion ist das Keyboard schreibbereit.

Neben deutschem Tastaturlayout (QWERTZ) sind auch spezielle Funktionstasten, beispielsweise zur Musikauswahl, Lautstärkeregelung, Aktivierung einer Diashow oder Suche, vorhanden. Dabei besticht der iPad(r)-Begleiter von TrekStor dank des integrierten Li-Ion-Akkus durch Ausdauer: Der “i.Gear agent” bietet eine Standby-Bereitschaft von 45 Tagen sowie bei durchgehender Nutzung eine Akku-Laufzeit von 8 Stunden. Geladen wird der “i.Gear agent” via USB, ein Micro-USB-Kabel ist im Lieferumfang enthalten. Für einen rutschfesten Stand beim Schreiben liegen der Tastatur vier kleine Gummifüße bei, die auf der Unterseite befestigt werden können.


Nach getaner Arbeit dient die Tastatur praktischerweise als Schutzhülle.

Dazu wird das iPad(r) einfach mit dem Display nach innen in die Tastatur eingehängt, so dass das Tablet vor Kratzern geschützt ist.

Das robuste, silberne Gehäuse aus leichter Aluminiumlegierung wiegt mit seinen Maßen von 248 mm x 194 mm x 14 mm gerade einmal 350 Gramm. Es eignet sich auch wunderbar als Halterung, um das iPad(r) etwa im Zug zum Schauen eines Filmes aufzustellen.

Der “i.Gear agent” von TrekStor ist ab Mitte Mai zur UVP von 89 EUR erhältlich.

Posted in News / digital SignageComments (0)

Die iPad Hysterie in den USA und Europa schaut in die Röhre

Tags: , , , , , ,

Die iPad Hysterie in den USA und Europa schaut in die Röhre


Nicht nur der Starpianist Lang Lang verließ sein traditionsgemäß angestammtes Equipment und spielte in der Davies Symphony Hall in San Francisco plötzlich Rimski-Korsakow’s “Hummeflug” auf dem iPad mit Hilfe der Software Smule Magic Piano auch andere Personen und Institutionen sind nun auf den Geschmack gekommen. Read the full story

Posted in mobile, News / digital SignageComments (0)

iPad oder WePad – iPhoneOs oder Android – HTML5 oder Flash?

Tags: , , , , , , ,

iPad oder WePad – iPhoneOs oder Android – HTML5 oder Flash?


Eine hitzige Debatte, gewürzt mit PR Flops und vielen Ankündigungen… Was wird der deutsche Vertriebspartner des Pegatron Tablets mit dem WePad auf den Markt bringen?

Wo stecken die signifikanten Unterschiede?

Das WePad hat eine WebCam, USB Ports, einen Cardreader, ein  marginal größeres Display und läuft mit einem Android OS. Einer der marketingtechnisch besonders hervorgehobenen Aspekte betrifft FLASH, JAVA und Adobe AIR Kompatibilität, die ein weites Spektrum an Möglichkeiten eröffnen soll, die dem iPad verborgen bleiben. (TechnikVergleich) Read the full story

Posted in mobile, TechnologieComments (0)

Video Portale setzen auf HTML5 – Apple hat das nur beschleunigt

Tags: , , , , , , , , ,

Video Portale setzen auf HTML5 – Apple hat das nur beschleunigt


HTML5Apple sei Dank, das unsägliche Flash/Flash Video wird sich nun wahrscheinlich mit HTML 5 von alleine erledigen. Obwohl die Enttäuschung auf Seiten der iPad Jünger und auch bei Adobe groß war, dass Flash nicht auf Apple’s mobilen Plattformen erscheinen wird, geht nun der Run auf HTML5 los. Erste Umsetzungen von youtube Inhalten auf HTML5 Basis sind als Test verfügbar und schon machen die Videoportal-Verfolger dicke Backen. Allen voran Hulu.com, die sich in den USA als Hauptverfolger von Youtube sehen und angeblich sogar bei den Werbeeinnahmen prozentual besser dastünden.

Nun gut… von Hulu ist hier zu Lande noch nichts zu sehen:

Hulu

Allem Anschein aber gibt es immer noch genügend Investoren, die glauben, dass die Videoportale ein gutes Investment sind und sich der finanzielle Ehrgeiz auch irgendwann einmal auszahlt.

Wir haben uns schon immer gefragt, wer Geld in die Video Portale steckt, nachdem Youtube/Google Video hier eigentlich alles abgeräumt hat, was man tun kann. Read the full story

Posted in TechnologieComments (0)

Apple iPad und Os 3.2 – the next generation of success

Tags: , , , , ,

Apple iPad und Os 3.2 – the next generation of success


iPad (c) Apple

iPad (c) Apple

Na, wer sagt’s denn, dass das neue Tablet iPad heißen wird und nicht iSlate.. ;-) Mit einem 9,7 Zoll Monitor mit Backlight und einer nominalen Auflösung von 1024 x 768, einem Apple eigenen 1GHz Prozessor, Ram von 16GB – 64 GB, auf Wunsch UMTS&GPS kommt das iPad daher. In der Basisausstattung gibt’s aber nur WLAN und leider kein GPS, das gibt es nur in Verbindung mit 3G (UMTS). Auch ein Multitasking gibt es noch nicht, nur das bekannte Multithreading, das sie Musik hören lässt, während sie einen Brief schreiben.

An Software will Apple iWork auf den Markt bringen, um Microsoft Paroli zu bieten. Business Analysten beanstandeten natürlich wieder mal die fehlende Exchange Anbindung, fehlende VPN und was sonst noch, aber das iPad wird sich durchsetzen, weil es eben, genauso wie die iPhones einfach einfach zu bedienen ist und Spaß machen wird. Read the full story

Posted in iPhone Apps, News / digital SignageComments (0)

Tags: , , , ,

Apple iPad Touch kurz vor dem Launch?


Dass Apple in den Netbook Markt einsteigen wird ist unstrittig. Das das iPad oder (MacBook, iNetbook,…)  wie auch immer es heißen mag wieder einen neuen Trend setzen wird, steht für mich bereits fest, denn schon mit einem größeren iPhone wäre dieser Markt bereits zufrieden … für’s erste. ;-)

Wenn dieses Video echt ist, dann wird das iPad richtig viel Spaß machen – es fragt sich nur, welche Prozessorleistung geboten wird und wie tief wir in die Tasche greifen müssen.

Nach dem Launch:

Das iPad (1 GHz) erweist sich als zügiger Vertreter der Netbook-Klasse. Doppelt so schnell wie das iPhone 3GS (600 MHz) und mit bis zu 10 Stunden Dauer-Power ein guter Langläufer.

Nach ersten Testberichten ist der Suchtfaktor hoch, da sich ein neues Usability-Gefühl einstellt und auch iBooks erschließt.

Posted in mobileComments (0)


twitter / beonmedia