Archive | iPhone Apps

iPhone 4S mit OS 5.0 – das iPhone 5 kommt später

iPhone 4S mit OS 5.0 – das iPhone 5 kommt später

Ein zurückhaltender Tim Cook und ein euphorischer Phil Schiller können nicht ganz darüber hinwegtäuschen, dass der Meister fehlt.

Das iPhone 4 wurde kräftig aufgebürstet und hat nun den Apple eigenen A5 Dual Core aus dem iPad2, eine verbesserte Akkulaufzeit, höherer Kameraauflösung (8MP) und eine überarbeitete Antennentechnik.

Sollte das ALLES sein?

Die Fans, Analysten und Investoren erwarteten eigentlich ein flacheres und mit LTE, sowie NFC ausgestattetes neues Gerät, evtl. mit größerem Display ohne “Home” Button oder so ähnlich. Read the full story

Posted in iPhone Apps, News / digital SignageComments (0)

In App Abzocke mit Smurfs’ Village – megateure Schlumpfbeeren

Teure Schlumpfbeeren und eine üble Falle

Teure Schlumpfbeeren und eine üble Falle, die Eltern in den Ruin treiben kann

Ein kostenlose App, die dazu verführt, sie den Kindern zum Spielen zu geben – aber hoppla das kann ins Auge gehen.

Das ist zumindest einer schwedischen Familie so gegangen, die das Spiel ihren beiden Söhnen auf dem Rücksitz überließ, um in Ruhe vom Opa nach Hause fahren zu können.

teure Schlumpfbeeren

Schnell mal die kostenlose App laden und den kleinen Satz überlesen: Smurf Viallage is free to play, but charges real money for additional in -app content. you may lock out the ability to purchase in-app content by ….

http://itunes.apple.com/de/app/smurfs-village/id399648212?mt=8

Dass sich das “real money” bei einem kostenlosen Kinderspiel aber schnell in Höhen von 1000en Euros bewegen kann, vermutet wohl niemand. Aus meiner Sicht ist für diese Spitzfindigkeit auch dieser Hinweis einfach zu klein und unscheinbar.

Smurf’s Village

Die schockierte Familie hat jetzt bei einem Schuldenstand von > 5000 € Apple angeschrieben und um Hilfe gebeten.

Apple hat mittlerweile den in-App-Purchase ohne erneute Eingabe des Passwortes auf 15 Min begrenzt, damit eventuelle Kosten im Rahmen bleiben. Aber ist das die Lösung? Kann man bei einer kostenlosen App eine derartige Kostenfalle erwarten?

Aus meiner Sicht dürfte es in Rechtsstreitigkeiten,  die jetzt in USA und andernorts zu Hauf zu erwarten sind gut aussehen für einen Rückerstattung, obgleich sich der Hersteller und einige Protagonisten auf diesen “teuren” Hinweis zurückziehen werden. Fällt diese Masche nicht genauso wie die Internet Abzocke in diesen neuerdings gerichtlich entschiedenen Bereich?

Kann man bei einem kostenlosen Angebot ein derart teures Nachkarten erwarten???

Posted in iPhone AppsComments (19)

Apple verpasst Web-Apps Handschellen #Gier oder #Bugs?

Apple verpasst Web-Apps Handschellen #Gier oder #Bugs?

Entwickler von Web-Apps und Plattform-übergreifenden Apps sind sauer! Handelt es sich um 3 schwere Bugs oder handelt es sich um eine Apple Verschwörung gegen artfremde Apps?

The Register hat das mit Hilfe von Entwicklern untersucht:

Seit dem letzten iOS Update hängt der Segen schief: Der Safari Browser arbeitet Webseiten deutlich zügiger ab (2,5 fache Geschwindigkeit) als im “full-screen” Modus, den man auch als WebApp bezeichnen kann.

Handelt es sich nun um einen Bug oder ist das Absicht?


Allen Test zufolge nutzt der Full-screen Mode die neue Javascript Library “Nitro” nicht. Man muss also mit der alten langsameren Version vorlieb nehmen. Aber das ist noch nicht alles. Auch der HTML5 Application Cache, welcher Apps in die Lage versetzte offline zu arbeiten, ist laut Aussagen einige Entwickler schon seit iOS 4.2 blockiert. Auch das Rendering scheint nun unterschiedlich zu sein, iOS 4.3 nutzt nun einen asynchronen Modus hierfür.

Angeblich sind die “Bugs” bei Apple bekannt und man darf sich fragen, wann oder ob sie abgestellt werden. Als letztes Jahr Steve Jobs seine Gedanken zu Flash offerierte und HTML5, CSS3 und Javascript als das neue Web-konforme Format hoch lobte, konnte man glauben, dass Apple diesem Trend bedingungslos die Stange hielte. Aber ist das so?

Das nächste Update wird es zeigen!

Posted in iPhone Apps, News / digital SignageComments (0)

iPhone 5 mit NFC – Bezahlen mit dem Handy?

iPhone 5 mit NFC – Bezahlen mit dem Handy?

iPhone 4 Fotomontage mit NFC App

Es ist ja nun schon länger in der Gerüchteküche und anscheinend wird auch das neue iPhone 5 einen NFC Chip beinhalten. Die NFC = Near Field Communication, als die Nahfeld Kommunikation kann bei sehr kurzen Distanzen – üblicherweise soll das Gerät direkt auf den Sensor gehalten werden – bestimmte Daten übermitteln. Eine Bezahlung wird zwar bereits als Feldversuch z.B. im RMV seit 2006 erprobt, allerdings ist die Verbreitung der NFC Geräte noch äußerst rar.  Bei der NFC wird üblicherweise eine kontaktlose Verbindung zwischen einer Smartcard und einem passiven NFC Funkchip hergestellt. In Zukunft könnte nun eine App den Kauf bzw. die Transaktion begleiten und steuern und evtl. ein Passwort abfragen. Im Grunde ähnelt das dem Vorgang mit Kreditkarten, allerdings könnte die App mit einem Knopfdruck viel leichter die Kontenbewegungen verdeutlichen als das bisher der Fall ist. Read the full story

Posted in iPhone Apps, mobile, News / digital SignageComments (0)

Preiswerter Connector für iPhones via Kopfhörerausgang

Preiswerter Connector für iPhones via Kopfhörerausgang

Der iPhone Connector ist relativ aufwändig durch die Miniplatine und zudem ein proprietärer Stecker, den Apple sich wieder einmal fürstlich bezahlen lässt.

Ein paar Tüftlern der University of Michigan gelang es aber nun den analogen Köpfhöreranschluss mit Mikro für preiswerte externe Peripherie einzusetzen. Eine bidirektionale Datenübertragung zu einer speziellen App wurde mit 8,8 kbaud realisiert. Das reicht allemal für Sensoren (Temperatur, Feuchtigkeit, Druck, pH, usw.), die an allen möglichen Stellen Verwendung finden. Read the full story

Posted in iPhone Apps, TechnologieComments (0)

Google Latitude nach Jahren nun doch auf dem iPhone

Google Latitude nach Jahren nun doch auf dem iPhone

Quelle: www.Google.de/latitude

Sie nennt sich die FreundeFinder App – was etwas irreführend ist, denn Latitude kann keine Freunde für Sie finden, sondern nur ihre Freunde auffinden, vorausgesetzt dies haben einen Google Account und haben sich für Latitude angemeldet und besitzen ein GPS fähiges SmartPhone mit iOs oder Android.

Ganz schön viele wenn’s und und’s aber dann funktioniert es und es darf sogar automatisch funktionieren. Hoppla Apple? Man kann zu jedem Freund genau definieren, wie genau der oder die die eigene Position sehen darf und die App macht das dann auch automatisch im Hintergrund – es sei denn man stellt das unter Systemeinstellungen ab. Read the full story

Posted in iPhone Apps, mobile, News / digital SignageComments (0)

beonLife – die Herausforderung Leben – Wo geht die Reise hin?

beonLife – die Herausforderung Leben – Wo geht die Reise hin?

In Zeiten, wo fast jeder schon Facebook, LinkedIn, Wer-kennt-wen oder Xing bevölkert, sich in Personensuchmaschinen wie Yasni darstellt und Mühe hat, bei seinen Kontakten die Spreu vom Weizen zu trennen kommt beonLife.

Mit beonLife wollen wir die wichtigen Themen der Zeit aufnehmen und Tipps, Bilder, Videos usw. zusammentragen, die evtl. hilfreich sein könnten. beonLife ist zunächst nur eine Internet Community, wird aber demnächst durch Apps auf den gängigsten SmartPhones ergänzt – das Web wird ja mobil! Read the full story

Posted in iPhone Apps, Web CommunitiesComments (0)

pay, wave and buy via iPhone? – Visa Paywave auf dem Handy

pay, wave and buy via iPhone? – Visa Paywave auf dem Handy

Immer mehr Bezahlsysteme machen sich auf, um in das iPhone zu kommen. Bei Square war es noch ein Stück Plastik, das einen Kreditkartenleser enthielt, der dann die Daten zusammen mit einer handschriftlichen Unterschrift auf dem Touch-Display des iPhones an den Akquirer verschickte, mit eMail Kopie an den Kunden selbst. Read the full story

Posted in iPhone Apps, mobile, News / digital SignageComments (0)

Endgültig? : Adobe gibt auf – CS5 Packager wird nicht weiter entwickelt

Endgültig? : Adobe gibt auf – CS5 Packager wird nicht weiter entwickelt

Schade! Es war ein netter Ansatz, den sich da Adobe ausgedacht hatte und auf den einige Entwickler setzten. Der Traum, Flash als zentrale Entwicklungsplattform für alle SmartPhones einsetzen zu können ist ausgeträumt. Selbst der quasi native Code, den der Packager für das iPhone generiert, soll laut Apple im Kern Flash Elemente enthalten. Read the full story

Posted in iPhone Apps, mobileComments (0)

Browser Race on iPhone – Opera Mini 5 : Safari

Browser Race on iPhone – Opera Mini 5 : Safari

Apple erlaubt ja bekanntlicher Weise keine Apps, die Apple Funktionen doppeln. Der Firefox wurde aus Sicherheitsgründen abgewiesen und jetzt liegt der Opera Mini 5 vor.

Der Geschwindigkeitsvergleich im Video (s. unten) und die Features stimmen hoffnungsfroh. Die Norweger komprimieren den Datenstrom, der zum Mobilgerät geht zunächst auf eigenen Servern und bereiten die Größe auf. Dadurch wird browsen auch bei langsamen Datenraten schnell. Read the full story

Posted in iPhone Apps, News / digital SignageComments (0)

twitter / beonmedia