Archive | mobile

One more thing – Apple Watch und viele offene Fragen

One more thing – Apple Watch und viele offene Fragen

Bild: Apple

Darauf haben treue Apple Fans schon lange gewartet: das One more thing.

Neben den beiden größeren iPhones 6 und 6plus erblickte gestern Abend die Apple Watch mögliche erste Kunden.

Von der Gehäuseform nicht unbedingt ein neuer großer Wurf oder innovatives Design – die Varianten der Konkurrenz sehen fast gleich aus. Ein innovatives Wristband wäre hier wohl moderner gewesen. Die 3 Editionen und die Zahl der Armbänder ändern den Eindruck nur marginal.

Aber es kommt ja wie immer auf die inneren Werte an. Da soll die Smart Watch deutlich punkten. Die von traditionellen Uhren bekannte Krone, wird hier als neues Scrollmedium eingesetzt, soll ein Arbeiten auf dem kleinen Bildschirm signifikant unterstützen. Selbst Maps kann in Verbindung mit dieser Zoom und Navigationsfunktion genutzt werden – ob das sinnvoll ist bleibt erstmal außen vor.

In Verbindung mit der Uhr kommen natürlich die neuen Gesundheitsfunktionen in iOS8 gerade durch die Unterstützung der Sensoren auf der Rückseite der Uhr erst richtig zur Geltung. Allerdings ist mir nicht klar geworden, ob dazu auch jedesmal ein iPhone in der Nähe sein muss, oder ob das nur in Verbindung mit den Telefonfunktionen nötig ist. Im Grunde sah es auf den ersten Blick so aus, als wäre die Watch ein geschrumpftes iPhone mit voller Funktionalität.

Wenn es bei den SmartPhones heißt, das Phone ist nun noch flacher, aber dafür so groß wie eine Bratpfanne scheint das für Einige im Trend zu liegen, obgleich es im täglichen Gebrauch kontra produktiv ist. Bei Uhren gab es bisher 2 Rubriken: Schmuck und Funktion. In beiden Rubriken war es allerdings erstrebenswert, das Gehäuse so flach wie möglich zu halten – wer wollte schon einen Klotz am Arm tragen … Ob das bei Smartwatches anders sein wird?

Emopulse innovativer als Watch?

Emopulse “S” HQ from Nick N on Vimeo.

Früher ging es bei einer Uhr einzig und allein um die Zeitanzeige. Heute haben wir Handies und Computer und jede Menge öffentliche Uhren, sodass der Nutzen der Zeitanzeige unwichtig geworden ist  - es sei denn auf hoher See, am Berg, beim Sport oder vergleichbar.

Wichtig bleiben aus meiner Sicht weiterhin: Stoßfestigkeit, wasserdicht, leicht, lange Laufzeit.

Mit dem Saphirglas ist die Apple Watch hinreichend Kratz- und Stoßfest, leider ist sie nur “waterresistent” und zum Thema Laufzeit darf angenommen werden, dass sie nachts an die Ladestation muss.

Ist das das Gadget auf das Alle gewartet haben, oder wird es nur zum Newton der SmartWatches?

Posted in mobile, News / digital SignageComments (1)

Quo vadis Apple?

Quo vadis Apple?

Die jährliche Entwicklerkonferenz steht in wenigen Wochen an und die Spannung steigt: Was hat Apple neues im Gepäck?

Wird uns nun endlich die iWatch präsentiert, vielleicht sogar ein neues Apple TV oder ein iTV oder auch das heiß ersehnte iPhone 6?

Was kann das kommende iPad?

Nachdem sich Apple durch die iPhones und iPads zunehmend zum Lifestyle Konzern entwickelt hat, sind Produkte wie die iWatch mit integrierter Gesundheits-App oder auch ein moderner 4K Fernseher mit ultra dünnem OLED und Siri Sprachsteuerung ein logischer Schritt.

Kann sich Apple neu erfinden und erneut einen Hype wie mit dem iPhone auslösen?

Nachdem die Aktionäre stetig neue Wunder von Apple erwarten und den technologischen Einheitsbrei der Asiaten (Samsung, HTC) oft als Messlatte nehmen, scheint es, als ob durch die konsequente Weiterentwicklung von iMac, iPhone, iPad und Apple TV sicherlich kein erneuter Quantensprung veranlasst wird.

 

iWatch: Das Produkt geistert schon viel zu lange in aller Munde herum und Konkurrent Samsung hat auch eine hastige Version bereits im Verkauf. Wenn Apple jetzt mit einem Produkt auf den Markt kommt, muss es sich deutlich absetzen:

a.) lange Batterielaufzeit (nicht nur 24 Stunden wie bei Samsung)

b.) innovatives schlankes Design

c.) kratzfest bzw. unzerbrechlich

d.) wasserdicht (eine Forderung, die auch für die nächste iPhone Generation gilt)

e.) Fernbedienung von iPhone und auch direkter Ersatz durch Telefoniefunktion

f.) Health Functions: Pulsmesser, Bewegungsmesser, etc.


iPad: Ob das neue iPad nun noch etwas leichter, dünner, schneller und hoch auflösender wird, ändert nicht viel. Auch wenn Apple ihm endlich eine für Asien unerlässliche Telefoniefunktion spendiert, wird es dadurch nicht zu einer neuen Geräteklasse.

iPhone: Mit ihm begann die Revolution der Smartphones, die bis dato umständlich mit Stick und Windows CE oder Nokias Symbian u.a. zu bedienen waren. Ein mobiles Surfen war damit kein Genuss! Das mobile Surfen und die Finger Gesten machten aus dem iPhone eine neue Gerätegeneration, die alles bisherige komplett abhängte.

Durch die konsequente Weiterentwicklung ist das iPhone im Begriff die Kompaktkameras überflüssig zu machen. Apple setzt hier richtiger Weise auf einen lichtstarken Sensor, schnelle Auslösung, Highspeed Modus (10 Fotos/Sek) und Doppelblitz. Wünschenswert für das iPhone 6 wären mir:

a.) zusätzlich eine XL Variante 4,7 Zoll Display

b.) unzerstörbares Display ( Saphirglas?)

c.) wasserdicht bis 2m Wassertiefe  (Damit wären auch Unterwasserfotos beim Schnorcheln möglich)

d.) größerer Bildsensor mit noch besserer Bildschärfe und noch schnelleren Serienfotos (100 p/s)

e.) auswechselbare Objektive (Apple hat dazu ein Patent – Weitwinkel und Tele)

f.) kabelloses Laden (Powermat?)

g.) 4K Video

h.) längere Akkulaufzeit (kann nie genug sein…)

i.) verbessertes Siri in deutsch!

Aber …. selbst wenn das alles kommt, werden die Börsianer wieder meckern, da von Apple einfach mehr erwartet wird, als von seinen Verfolgern.

Da hilft nur eine völlig neue Lifestyle Idee, die Apple noch mehr zu Hause und mobil ins Leben integriert.

Es reicht nicht mehr, nur die besten Computer und Handys zu bauen.

iPod: Eine Telefoniefunktion könnte aus dem iPod nano das aufregendste Mini-Handy machen – der perfekte Begleiter beim Sport… mit Health Funktionen, Kamera und Musik …. Was will man mehr?! Dieses Handy wäre das ideale Zweit- und Sport Handy

iPad: Ich wünschte mir hier eine Display Technologie, die auch im direkten Sonnenlicht perfekt abbildet. So wie ein Kindle Paperwhite mit Farbdisplay …

Posted in mobile, News / digital SignageComments (0)

iToughts zu Iphone5 und Apple

iToughts zu Iphone5 und Apple

Kaum liegt das neue iPhone 5 auf dem Tisch, da frage ich mich schon: Hätte Steve dieses iPhone wohl so gebaut?

Apple befindet sich unter massivem Druck stetig neue Meilensteine zu entwickeln und vorstellen zu müssen, nachdem mit iPhone und iPad eine völlig neue Ära des Konzerns begann.

Aber irgendwie wird man den Verdacht nicht los, das Konzept und die knallharte Linie, die Steve Jobs verfolgte, wurde von Cook & Co. verlassen und mittlerweile hinkt man in punkto Innovation hinter Samsung hinterher. Read the full story

Posted in mobile, News / digital Signage, TechnologieComments (0)

HP’s WebOS mit neuer Chance als “Open Source”

HP’s WebOS mit neuer Chance als “Open Source”

Der Schlingerkurs von HP’s WebOS geht weiter.

Nachdem HP vor knapp 2 Jahren PALM übernahm und damit in erster Linie Interesse an dem neuen fulminanten SmartPhone Betriebssystem bekundete, begann ein Prozess, wie es so oft in großen Firmen passiert: Eine innovative kleinere Einheit wird in der Bürokratie eines Großunternehmens zermahlen.

Längst haben große Unternehmen gelernt, dass das Team hinter dem Produkt, die “human resources” das Wichtigste bei der Übernahme sind und jene und deren Befindlichkeiten gilt es zu bedienen, damit der Erfolg wächst. Nicht so bei HP – die Assimilation von PALM dauert erschreckend lange und schon während dieser ‘Zeit verdampfte einiges an Potential und die Käufer fingen an, sich umzuorientieren. Read the full story

Posted in Allgemein, mobileComments (3)

HP und sein Apotheker – Quo vadis?

HP und sein Apotheker – Quo vadis?

HP’s Schlingerkurs ist noch nicht vorbei. Der weltgrößte Computer Hersteller hatte vor 10 Monaten seinen CEO durch den Ex-SAP Vorstand Leo Apotheker ersetzt und wollte mit WebOs und dieversen neuen Geräten im “mobile Communication Market” mitmischen. Die für 1 Milliarde übernommen PALM Truppe mit dem hochgelobten WebOS sollte HP den Zugang zum Tablet-Markt, sowie SmartPhones ebnen.

Großmundig kündigte man Anfang des Jahres sogar an, WebOS werde künftig auf jedem HP Computer mit installiert.

- Die Gemeinde der Techno Jünger hatte viel Geduld und hoffte auf WebOS Updates, ein Pre3 und das HP Tablet. Letzteres kam dann auch mit Verspätung zu einem konkurrenzlos hohen Preis auf den Markt und lag bleischwer in den Regalen. Ohne gefüllten AppStore konnte man die iPad Anhänger nicht gewinnen, zumal mit einem neuen Gerät ohne Image. Read the full story

Posted in Allgemein, mobile, News / digital SignageComments (0)

Präsentieren mit dem iPhone / iPad  Dank Keynote

Präsentieren mit dem iPhone / iPad Dank Keynote

Wer häufig mit Vorträgen unterwegs ist weiß es längst zu schätzen, wenn man

a.) den Beamer nicht mehr mitbringen muss und

b.) ein iPad (oder ein anderes Tablet) nutzen kann für die professionelle Präsentation.

Ich dachten schon häufig, theoretisch kann doch mein iPhone 4 das auch. Zumindest wenn die Präsentationseffekte nicht allzu abgefahren sind, dürfte der kleine Rechenknecht doch auch in der Lage sein, mit dem Connector to VGA einen Beamer zu bedienen?! Read the full story

Posted in mobile, News / digital SignageComments (0)

iPhone Nano, iPhone mini, iPod Phone – Apple’s nächster Streich?

iPhone Nano, iPhone mini, iPod Phone – Apple’s nächster Streich?

iPhone nano? - Nein! ... aber möglich

Das Gerücht taucht immer wieder auf: Apple plane den Verkauf eines preiswerten, deutlich abgespeckten iPhones, um damit die Basis seiner iPhones weiter zu verbreitern.

Aus vielerlei Sicht wäre das genial und würde wahrscheinlich manchen anderen Anbietern von SmartPhones endgültig die Kerzen ausblasen. Die Tekkies unter den iPhone Jüngern können selbstverständlich auf nichts mehr verzichten, aber viele Anwender nutzen eben nicht alle Funktionen des iPhones, als da wären: Gyro, GPS, Kompass, G3 Geschwindigkeit usw.

Auch die Prozessorgeschwindigkeit könnte für manchen Anwender ruhig auf der Stufe des 2G verbleiben, wenn man hauptsächlich Musik damit hört und die ein oder andere App nutzt und hin- und wieder mal im Netz surft.

Ein kleineres Gerät mit weniger Power (ansonsten gibt es sowieso mit der Akku-Laufzeit Probleme) und mit weniger Schnick Schnack.

Was würde ich als Minimum mit an Bord nehmen? Read the full story

Posted in mobileComments (1)

HP bringt WebOS 2.2 für PRE3, 3.0 für Touchpad und Desktop PCs

HP bringt WebOS 2.2 für PRE3, 3.0 für Touchpad und Desktop PCs

HP Touchpad Bildquelle:HP Media Service

Eine kleine Sensation, die HP da angesagt hat. Nun, nach 1 Jahr Zeit und vortrefflicher Vorarbeit durch PALM konnte man vom weltgrößten Computer Hersteller ja auch etwas erwarten. Was für PALM alleine eine Nummer zu groß war, ist jetzt denkbar.

Nach der Ankündigung eines neuen PALM PRE3, das endlich iPhone 4 Dimensionen und Haptik vermittelt hat HP mit dem Touchpad einen iPad Jäger gezeigt. Mal seh’n wie der Markt das gute Multitasking und die größerer Offenheit von WebOS gegenüber iOS bewertet.

Ein Knüller ist aber die Verbindung des Touchpads mit den SmartPhones. Wenn das PRE auf das Touchpad gelegt wird, übernimmt letzteres sofort die aktuelle Website oder auch Daten. Flash funktioniert bereits in einer Beta und ein beim iPad vermisster USB Port sind auch anwesend. Der Prozessor ist mit 1,2 GHz Dual Core etwas schneller als das iPad und eine Kamera für die Video-Telefonie ist auch verbaut. (Anm: auch wenn hier Besserwisser von viel schneller sprechen: Dual Cores sind nicht doppelt so schnell und es gibt z.Zt. noch keinen Benchmark, der das HP Touchpad gegenüber dem iPad vergleichen könnte) Read the full story

Posted in mobile, News / digital SignageComments (0)

NOKIA Quo vadis? Auf welchen Zug springt Nokia bei SmartPhones auf?

NOKIA Quo vadis? Auf welchen Zug springt Nokia bei SmartPhones auf?

Es bleibt spannend! Der noch weltgrößte Handy Konzern sucht nach einem neuen SmartPhone Betriebssystem. Das eigene Symbian 3 gilt als veraltet und auch das mit IBM zusammen entwickelte MeeGo kommt nicht aus den Socken.

Nachdem Nokias NEUER, Stephen Elop, von Microsoft kommt, gibt es eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass Nokia auf Phone7 setzen wird. Beim derzeitigen Stand dürften das dann aber zwei Schläfer in einem Bett sein und ob Phone 7 rechtzeitig auf einen aktuellen Stand gebracht werden kann bleibt abzuwarten. Noch fehlt ein zeitgemäßer Browser und eine schnittigere Oberfläche mit mindestens mal einem Gimmick, den nicht alle anderen auch schon haben. Read the full story

Posted in mobileComments (0)

iPhone 5 mit NFC – Bezahlen mit dem Handy?

iPhone 5 mit NFC – Bezahlen mit dem Handy?

iPhone 4 Fotomontage mit NFC App

Es ist ja nun schon länger in der Gerüchteküche und anscheinend wird auch das neue iPhone 5 einen NFC Chip beinhalten. Die NFC = Near Field Communication, als die Nahfeld Kommunikation kann bei sehr kurzen Distanzen – üblicherweise soll das Gerät direkt auf den Sensor gehalten werden – bestimmte Daten übermitteln. Eine Bezahlung wird zwar bereits als Feldversuch z.B. im RMV seit 2006 erprobt, allerdings ist die Verbreitung der NFC Geräte noch äußerst rar.  Bei der NFC wird üblicherweise eine kontaktlose Verbindung zwischen einer Smartcard und einem passiven NFC Funkchip hergestellt. In Zukunft könnte nun eine App den Kauf bzw. die Transaktion begleiten und steuern und evtl. ein Passwort abfragen. Im Grunde ähnelt das dem Vorgang mit Kreditkarten, allerdings könnte die App mit einem Knopfdruck viel leichter die Kontenbewegungen verdeutlichen als das bisher der Fall ist. Read the full story

Posted in iPhone Apps, mobile, News / digital SignageComments (0)

twitter / beonmedia