iToughts zu Iphone5 und Apple

Kaum liegt das neue iPhone 5 auf dem Tisch, da frage ich mich schon: Hätte Steve dieses iPhone wohl so gebaut?

Apple befindet sich unter massivem Druck stetig neue Meilensteine zu entwickeln und vorstellen zu müssen, nachdem mit iPhone und iPad eine völlig neue Ära des Konzerns begann.

Aber irgendwie wird man den Verdacht nicht los, das Konzept und die knallharte Linie, die Steve Jobs verfolgte, wurde von Cook & Co. verlassen und mittlerweile hinkt man in punkto Innovation hinter Samsung hinterher.

 

Zu den Fakten: Das iPhone 5 ist länger geworden, was durch das neue Display mit 1136 x 640 Pixel kommt. Dem echten 16:9 Format für Filme und videos wurde die klassische Apple Display Auflösung geopfert. Das Ur IPhone hatte 480 x 320 Pixel, das Retina Disply verdoppelte die Auflösung auf jeder Achse und es resultierten 960 x 640 Pixel und für die Entwickler war es möglich durch einfaches “Hochskalieren” keine völlig neuen Templates entwickeln zu müssen. Das wird nun anders und der Auflösungswildwuchs wie bei Android wird nun auch langsam über Apple hereinbrechen.

Das wird sich demnächst in schwarzen Trauerrändern bei den Apps bemerkbar machen … oder Apple zwingt alle, neue Templates zu bauen…

Der 2. Schock beim iPhone 5 ist der seit Urzeiten bekannte und durch vielfälige Erweiterungen bekannte Dockstecker einem neuen Minstecker, dem Lightning Connector gewichen. Man brauchte bessere Lautsprecher und da musste ein verbesserter, kleinerer Dock Connector her. Super – das teuer gekaufte Zubehör, wie Autocradles, Ladestationen, Lautsprechern usw. kann nun durch einen separat zu erwerbenden Adapter umgepolt werden… Wer’s glaubt wird seelig. In vielen Fällen wird das ehemals schicke Konzept zum Design Müllplatz verkommen, oder man investiert neu!

Warum nun die Audiobuchse auch nach unten wandern musste bleibt Apples Geheimnis.

Aber vielleicht war es der Drang, das dünnste, leichteste und schnellste iPhone aller Zeiten zu bauen…

Aus unserer Sicht ist das wohl auch die beste Beschreibung des iPhone5 höher, schneller, weiter … aber eben nicht mehr innovativer!

Ein schnellerer Prozessor, eine leicht verbesserte Kameraauflösung bzw. Qualität. Eine Stitch Version für super Panorama Aufnahmen … was vergessen?

Was hätte Steve uns bringen können?

- Endlich eine wasserdichte Version des iPhones ohne die bekannte Empfindlichkeit bei Regen und Feuchtigkeit allgemein.. ?

- Endlich Gorilla Glas zum Schutz des Displays, damit das aalglatte Teil nicht gleich zerbricht…?

- LTE für alle weltweit verwendeten Frequenzbänder … ?

- NFC, um z.B. Fahrkarten u.a. direkt bezahlen zu können … ?

- ein Siri, das in allen Bereichen die Tastatur ersetzt und nicht nur in bestimmten Anwendungen … ?

 

Was bleibt ist ein schickes Lifestyle Phone mit hochwertiger Verarbeitung und ausgezeichneter Bedienung.

 

 

 

Related posts:

  1. Quo vadis Apple? Die jährliche Entwicklerkonferenz steht in wenigen Wochen an und die...
  2. süchtig nach Multitouch – Apple MacBook Touch Die MacBook Inspiration von Allen Rockwell könnten nun, 1,5 Jahre...
  3. One more thing – Apple Watch und viele offene Fragen Darauf haben treue Apple Fans schon lange gewartet: das One...

This post was written by:

- who has written 205 posts on BeonMedia Techblog.


Contact the author

Leave a Reply

*

twitter / beonmedia